Rosenmüller und von Heinz für Regieausbildung zuständig

München (dpa/lby) - Die Regisseure Marcus H. Rosenmüller und Julia von Heinz leiten ab Herbst gemeinsam den Studiengang Regie Kino- und Fernsehfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Julia von Heinz, deutsche Regisseurin, schaut in die Runde. Foto: picture alliance / Jörg Carstensen/dpa
dpa Julia von Heinz, deutsche Regisseurin, schaut in die Runde. Foto: picture alliance / Jörg Carstensen/dpa

München (dpa/lby) - Die Regisseure Marcus H. Rosenmüller und Julia von Heinz leiten ab Herbst gemeinsam den Studiengang Regie Kino- und Fernsehfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München. Die beiden Filmemacher blieben weiterhin in der Branche aktiv und könnten so ihre Erfahrungen aus dem eigenen Schaffen direkt an die Studierenden weitergeben, teilte die HFF am Montag in München mit.

Rosenmüller ist bekannt für Filme wie "Wer früher stirbt, ist länger tot" oder "Trautmann". Von Heinz inszenierte unter anderem die Filme "Ich bin dann mal weg", "Hannas Reise" sowie "Und morgen die ganze Welt", in diesem Jahr bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig zu sehen. Die beiden folgen Andreas Gruber nach, der die Regieabteilung mehr als 18 Jahre geleitet hatte.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren