Rosenmontag: "Bennet" bringt Wind und Schauer

Wegfliegende Perücken und wackelnde Umzugswagen? Sturmtief «Bennet» bringt den bayerischen Faschingsfans ungemütliches Schmuddelwetter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Sturmtief "Bennet" könnte die Freude der Faschingsfeiernden in Bayern kräftig trüben. "Sowohl am Rosenmontag als auch am Faschingsdienstag wird es in Bayern ziemlich stürmisch", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Sonntag. "Da wird sicher die eine oder andere Perücke wegfliegen oder eine Clownsnase verrutschen."

Mit Temperaturen von 10 bis 16 Grad soll es zwar mild bleiben - die Böen, die vor allem ab Montagmittag aufziehen, könnten auch ordentlich an den Umzugswagen rütteln. "Besonders in den fränkischen Faschingshochburgen sollten die Organisatoren von Umzügen vorsichtig sein", rät der Wetterexperte. Auch einzelne Schauer und Gewitter werden erwartet. Grund für eine Unwetterwarnung besteht laut DWD aber nicht.

Am Dienstag wird "Bennet" dann etwas abgeschwächter über Bayern wehen. Dann ist vor allem nördlich der Donau auch schauerartiger Regen möglich, oberhalb von etwa 1000 Metern soll es scheinen. Apropos Schnee: Da im Bergland von Montag an starke Sturmböen und auf den Alpengipfeln sogar orkanartige Böen erwartet werden, könnten einige Skipiste leer bleiben. "In einigen Gebieten ist wahrlich kein Skifahrwetter", sagte der Meteorologe.

Von Mitte der Woche an zieht "Bennet" dann ab, es wird wolkig und zunächst weiterhin mild mit Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad. Zum Wochenende hin wird es dann laut der DWD-Vorhersage etwas kühler und wechselhaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren