Rosenheim: Pflegebedürftiges Ehepaar schwer misshandelt – Pflegerin in U-Haft

Wegen des Verdachts der schweren Misshandlung eines älteren, pflegebedürftigen Ehepaares, wurde in Rosenheim gegen eine 49-Jährige Pflegerin ein Haftbefehl erlassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
In Rosenheim sitzt eine Pflegerin in U-Haft, die verdächtigt wird, ein pflegebedürftiges Ehepaar schwer misshandelt zu haben.  (Symbolbild)
In Rosenheim sitzt eine Pflegerin in U-Haft, die verdächtigt wird, ein pflegebedürftiges Ehepaar schwer misshandelt zu haben. (Symbolbild) © Jens Kalaene/dpa

Rosenheim – Es ist ein Fall, der erschüttert. In Rosenheim sitzt eine Pflegerin in Untersuchungshaft, der vorgeworfen wird, ein älteres Ehepaar, welches sie betreute, schwer misshandelt zu haben.

Ehepaar musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus

Wie die Polizei berichtet, bemerkten Angehörige am Abend des 11. Dezember die schweren Verletzungen der Eheleute. Den Opfern, 83 und 76 Jahre alt, wurden erhebliche Verbrühungen zugefügt. Zudem wurden zahlreiche Hämatome festgestellt, die dem Paar offensichtlich mit stumpfer Gewalt beigebracht wurden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste das Ehepaar zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Lesen Sie auch

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der dringende Tatverdacht gegen die 49-jährige Pflegekraft des Ehepaars. Am Freitag, den 18. Dezember wurde die Pflegerin festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde vom Landgericht Traunstein ein Haftbefehl erlassen. Seitdem sitzt die 49-Jährige in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren