Rettungskräfte befreien verhedderten Schwan

Niederschönenfeld (dpa/lby) - Rettungskräfte haben einen Schwan befreit, der sich im Lech in einer Schnur verfangen hatte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich das Tier gemeinsam mit einem weiteren Schwan das Treibgut um Beine und Körper gewickelt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
Karl-Josef Hildenbrand/dpa Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

Niederschönenfeld (dpa/lby) - Rettungskräfte haben einen Schwan befreit, der sich im Lech in einer Schnur verfangen hatte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich das Tier gemeinsam mit einem weiteren Schwan das Treibgut um Beine und Körper gewickelt. Ein Spaziergänger hatte die beiden Tiere am Sonntag im Wasser vor der Staustufe Niederschönenfeld (Landkreis Donau-Ries) entdeckt und den Notruf gewählt. Neben den Beamten rückten Kräfte von zwei Feuerwehren und vom Bund Naturschutz zur Rettung aus. Während der eine Schwan von einem Boot aus unverletzt befreit werden konnte, war der zweite bereits verendet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren