Rentner schneidet sich mit Säge drei Fingerkuppen ab

Pfreimd (dpa/lby) - Drei Fingerkuppen hat sich ein Rentner in der Oberpfalz mit einer Kreissäge abgetrennt. Der 70-Jährige habe am Montagmorgen in der Schreinerei seines Sohnes in Pfreimd (Landkreis Schwandorf) Holz für den Eigenbedarf zugeschnitten, als es zu dem Unfall kam, sagte ein Polizeisprecher.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Pfreimd (dpa/lby) - Drei Fingerkuppen hat sich ein Rentner in der Oberpfalz mit einer Kreissäge abgetrennt. Der 70-Jährige habe am Montagmorgen in der Schreinerei seines Sohnes in Pfreimd (Landkreis Schwandorf) Holz für den Eigenbedarf zugeschnitten, als es zu dem Unfall kam, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sei anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Universitätsklinikum gebracht worden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren