Reizgas in Schule versprüht: Schüler klagen über Reizungen

Ulm (dpa/lby) - In einer Schule in Ulm hat ein Unbekannter Reizgas versprüht. Mehrere Jugendliche atmeten das Gas in der Pause im Foyer der Schule ein, sechs junge Menschen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren klagten über Kratzen im Hals und hatten Hustenanfälle, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
dpa Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Ulm (dpa/lby) - In einer Schule in Ulm hat ein Unbekannter Reizgas versprüht. Mehrere Jugendliche atmeten das Gas in der Pause im Foyer der Schule ein, sechs junge Menschen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren klagten über Kratzen im Hals und hatten Hustenanfälle, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Schüler wurden von Rettungskräften untersucht und wieder entlassen. Der Eingangsbereich wurde gelüftet, bis sich das Gas verflüchtigt hatte. Die Polizei fahndet nach dem Vorfall vom Donnerstag nach dem Verursacher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren