Reichhart: Deutlich mehr Züge für Großraum Regensburg

Regensburg (dpa/lby) - Im Großraum Regensburg sollen vom Jahr 2024 an deutlich mehr Nahverkehrszüge fahren: Zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am späteren Nachmittag soll es dann auf fünf Strecken mindestens einen Halbstundentakt geben. Das kündigte Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) am Montag bei einem Termin in Regensburg an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hans Reichhart (CSU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild
dpa Hans Reichhart (CSU) bei einer Pressekonferenz. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Regensburg (dpa/lby) - Im Großraum Regensburg sollen vom Jahr 2024 an deutlich mehr Nahverkehrszüge fahren: Zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am späteren Nachmittag soll es dann auf fünf Strecken mindestens einen Halbstundentakt geben. Das kündigte Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) am Montag bei einem Termin in Regensburg an. Er sprach von einer "Regio-S-Bahn" und einem "S-Bahn-ähnlichen Verkehr".

Die Züge sollen auf den bestehenden Trassen fahren - man werde dort das maximal Mögliche herausholen, sagte Reichhart. Aufgewertet werden sollen die Streckenäste nach Eggmühl/Landshut, Schwandorf, Straubing, Nürnberg und Ingolstadt. Einen durchgängigen 30-Minuten-Takt wird es aber bis auf Weiteres nicht geben. Dazu müssten auch noch die Ergebnisse eines Gutachtens abgewartet werden, sagte Reichhart.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren