Reh fliegt durch Windschutzscheibe - Fahrerin tot!

Tödlicher Verkehrsunfall bei Langenpreising: Ein Reh läuft über die Fahrbahn, wird von einem Auto erfasst und fliegt durch die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos. Die 56-jährige Fahrerin stirbt an den Folgen ihrer schweren Verletzungen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.
Gaulke 8 Ein Reh flog nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen durch die Windschutzscheibe eines anderen Autos. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und starb noch am selben Abend im Krankenhaus.

Langenpreising - Am Dienstagabend kam es in Langenpreising bei Moosburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 18 Uhr lief ein Reh über die Fahrbahn. Eine 49 Jahre alte Frau konnte ihren Toyota nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Nach dem heftigen Aufprall wurde das Tier in die Luft geschleudert und flog durch die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Chevrolet. Die 56-jährige Fahrerin pralltee mit ihrem Wagen gegen einen Baum.

Die Frau wurde von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit und von einem Notarzt behandelt. Schwer verletzt wurde sie mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Rechts der Isar geflogen. Dort erlag sie noch am gleichen Abend ihren schweren Verletzungen.

Lesen Sie hier: Frau prallt mit Auto gegen Baum - schwer verletzt

Die Toyota-Fahrerin und ihr Ehemann auf dem Beifahrersitz blieben unverletzt. Die 11-jährige Tochter, die auf dem Rücksitz saß, erlitt eine Gehirnerschütterung und eine Prellung des Brustkorbs. Das Kind wurde ins Klinikum Landshut gebracht.

Die Unfallstelle wurde für drei Stunden komplett gesperrt. Die Landshuter Staatsanwaltschaft hat ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren