Regensburgs Coach über Bochum: "Größe im deutschen Fußball"

Regensburg (dpa/lby) - Nach dem angekündigten Abschied von Torwart Philipp Pentke zum Saisonende beim SSV Jahn Regensburg denkt Trainer Achim Beierlorzer über mehr Spielanteile für Ersatzmann André Weis nach. Es gebe Gedankenspiele, räumte Beierlorzer vor dem Zweitligaspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Bochum ein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer. Foto: Armin Weigel/dpa/Archiv
dpa Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer. Foto: Armin Weigel/dpa/Archiv

Regensburg (dpa/lby) - Nach dem angekündigten Abschied von Torwart Philipp Pentke zum Saisonende beim SSV Jahn Regensburg denkt Trainer Achim Beierlorzer über mehr Spielanteile für Ersatzmann André Weis nach. Es gebe Gedankenspiele, räumte Beierlorzer vor dem Zweitligaspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Bochum ein. "In der kommenden Woche werden wir das beschließen und dann auch mit allen Beteiligten besprechen." Pentke verlässt die Oberpfälzer im Sommer nach vier Jahren aus "privaten Beweggründen". Weis kam in dieser Saison bislang nur in der ersten DFB-Pokal-Runde zum Einsatz, als der SSV Jahn mit 1:2 gegen Chemie Leipzig unterlag.

Auf das Spiel gegen Bochum freut sich Beierlorzer. Der VfL sei immer noch eine "Größe im deutschen Fußball", sagte er am Donnerstag. Dem Rivalen würden aber "viele hochkarätige Spieler" fehlen. "Wir freuen uns riesig auf dieses Spiel." Die Regensburger liegen in der Tabelle mit 38 Punkten drei Zähler vor den Bochumern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren