Regensburger Fußballer Stolze vor Comeback mit Gesichtsmaske

Regensburg (dpa/lby) - Der Flügelspieler Sebastian Stolze vom SSV Jahn Regensburg steht nach seiner Gesichtsfraktur vor einem Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Regensburger Sebastian Stolze jubelt bei einem Spiel vor seiner Verletzung im Gesicht. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archiv
dpa Der Regensburger Sebastian Stolze jubelt bei einem Spiel vor seiner Verletzung im Gesicht. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archiv

Regensburg (dpa/lby) - Der Flügelspieler Sebastian Stolze vom SSV Jahn Regensburg steht nach seiner Gesichtsfraktur vor einem Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga. Der 25-Jährige hatte sich Ende Januar verletzt und seitdem vier Partien verpasst. Mit einer Gesichtsmaske stieg er jüngst wieder in das Training ein und ist laut Trainer Mersad Selimbegovic eine Option für das Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky). Verzichten müssen die Oberpfälzer nur auf Julian Derstroff wegen muskulärer Probleme.

Mit einem Sieg könnten die Regensburger Verfolger Dresden hinter sich lassen und auf Tabellenplatz fünf klettern. Von zuletzt acht Heimspielen in der 2. Liga hat der Jahn nur eines verloren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren