Regen und Sonne in Bayern

München (dpa/lby) - Nach einem teils bewölkten Dienstag zieht es sich ab Mittwoch im Norden Bayerns mehr zu. Im nördlichen Franken wird es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) regnerisch, im Süden bleibt es sonniger.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Durch eine Wolkenlücke wird das Alpenvorland von der Sonne beschienen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
dpa Durch eine Wolkenlücke wird das Alpenvorland von der Sonne beschienen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - Nach einem teils bewölkten Dienstag zieht es sich ab Mittwoch im Norden Bayerns mehr zu. Im nördlichen Franken wird es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) regnerisch, im Süden bleibt es sonniger. Die Höchstwerte liegen bei 17 Grad im Hofer Land und 27 Grad an den Alpen. Auch in der zweiten Wochenhälfte ist das Wetter im Freistaat durchwachsen: Längere Sonnenphasen gibt es am Donnerstag noch südlich der Donau, trotzdem kann es hier regnen. Auch im Norden wird es den Meteorologen zufolge regnerisch, dafür steigen die Temperaturen an den nördlichen Mittelgebirgen leicht auf bis zu 19 Grad. Am Freitag gibt es auch in den Alpen Regen und Gewitter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren