Regen und Gewitter zum Wochenstart

München (dpa/lby) - Kurze Abkühlung nach der Hitzewelle: Zu Beginn der Sommerferien in Bayern gibt es bis Montag erst einmal Regen und vor allem in Südbayern auch niedrigere Temperaturen. Vielerorts bleibt es aber sommerlich warm.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Regenwetter am Tegernsee. Foto: Peter Kneffel/Archivbild
dpa Regenwetter am Tegernsee. Foto: Peter Kneffel/Archivbild

München (dpa/lby) - Kurze Abkühlung nach der Hitzewelle: Zu Beginn der Sommerferien in Bayern gibt es bis Montag erst einmal Regen und vor allem in Südbayern auch niedrigere Temperaturen. Vielerorts bleibt es aber sommerlich warm. Der Sonntag bringt viele Wolken, Regen und Gewitter. Am Alpenrand und im Osten des Freistaats kann es teils starke Gewitter und Unwetter geben, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 Grad an den Alpen und 29 Grad am Untermain.

Auch der erste schulfreie Tag beginnt zunächst regnerisch. Im Laufe des Montags aber wird es der Prognose zufolge immer sonniger und es hört auf zu regnen. An den Alpen wird es bis zu 22 Grad warm, am Untermain können es sogar bis zu 29 Grad werden. Sommerlich warm wird es am Dienstag dann wieder in ganz Bayern. Die Sonne scheint in weiten Teilen und die Temperaturen liegen zwischen 26 und 31 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren