Red Bull München in Eishockey-Champions-League ausgeschieden

Der EHC Red Bull München ist im Viertelfinale der Champions Hockey League ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor am Dienstag das Rückspiel gegen Djurgaarden Stockholm mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) und verpasste nach dem 1:5 im ersten Duell klar den Einzug in die Vorschlussrunde.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Stockholms Jesper Pettersson und Münchens Maximilian Kastner (l-r.) bemühen sich um den Puck. Foto: Lino Mirgeler/dpa
dpa Stockholms Jesper Pettersson und Münchens Maximilian Kastner (l-r.) bemühen sich um den Puck. Foto: Lino Mirgeler/dpa

München - Der EHC Red Bull München ist im Viertelfinale der Champions Hockey League ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor am Dienstag das Rückspiel gegen Djurgården Stockholm mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) und verpasste nach dem 1:5 im ersten Duell klar den Einzug in die Vorschlussrunde. Vor 3450 Zuschauern konnte das Team von Trainer Don Jackson viele Chancen nicht nutzen, die Schweden trafen durch Tom Nilsson (23. Minute), Kalle Östman (44.) und Henrik Eriksson (57.). In der Vorsaison hatte München noch das Endspiel in dem kontinentalen Wettbewerb erreicht. Diesmal war der Tabellenführer in der Meisterschaft der letzte deutsche Vertreter in der CHL.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren