Rauchmelder verhindert Wohnungsbrand

Ein Rauchmelder und ein aufmerksamer Nachbar haben im Landkreis Aschaffenburg einen größeren Brand verhindert. Am Samstagmorgen war in einer Dachgeschosswohnung in Kahl am Main in der Nähe der hessischen Grenze Essen in Brand geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archiv
dpa Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archiv

Kahl am Main - Ein Rauchmelder und ein aufmerksamer Nachbar haben im Landkreis Aschaffenburg einen größeren Brand verhindert. Am Samstagmorgen war in einer Dachgeschosswohnung in Kahl am Main in der Nähe der hessischen Grenze Essen in Brand geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 23 Jahre alte Bewohner lag den Angaben nach "tiefschlafend im Bett", als die Feuerwehr sich durch ein Fenster bereits Zugang verschaffte. Ein Nachbar im Haus hatte den Rauchmelder gehört und die Feuerwehr verständigt. Der 23-Jährige wurde ambulant behandelt und konnte nach kräftigem Durchlüften durch die Feuerwehr wieder zurück in seine Wohnung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren