Rauchbomben und Feuerwerkskörper: Eishockey-Fans randalieren

Es passierte vor dem Spiel Riessersee gegen Augsburg: Ein Großeinsatz der Polizei sowie fünf Verletzte sind das Fazit nach einer Randale von Eishockey-Fans in Garmisch-Partenkirchen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Polizeieinsatz
dpa Polizeieinsatz

GARMISCH-PARTENKIRCHEN - Es passierte vor dem Spiel Riessersee gegen Augsburg: Ein Großeinsatz der Polizei sowie fünf Verletzte sind das Fazit nach einer Randale von Eishockey-Fans in Garmisch-Partenkirchen.

Wie die Polizei berichtete, randalierten rund 50 Fans des Augsburger EV vor dem Bezirksligaspiel gegen den SC Riessersee am Samstagabend in der Garmischer Innenstadt. Die Randalierer zündeten Rauchbomben und Feuerwerkskörper und lösten dadurch Brandalarm in einem Einkaufszentrums aus.

Kurz vor Spielbeginn kam es zum Aufeinandertreffen mit Fans der gegnerischen Mannschaft. Rund 40 Polizisten konnten die beiden Gruppen trennen. Dabei wurden fünf Augsburger Fans von einem Polizeihund gebissen. (dpa)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren