Raubmord von Mitwitz: Polizei will DNA-Proben sammeln

Coburg (dpa/lby) - Im Fall des noch ungeklärten Raubmords von Mitwitz (Landkreis Kronach) will die Polizei DNA-Proben von jungen Männern aus der Region sammeln. Kontrolliert werden sollen Männer, die zum Tatzeitpunkt zwischen 16 und 18 Jahre alt waren, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Coburg mitteilten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer. Foto: Uli Deck/Archiv
dpa Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer. Foto: Uli Deck/Archiv

Coburg (dpa/lby) - Im Fall des noch ungeklärten Raubmords von Mitwitz (Landkreis Kronach) will die Polizei DNA-Proben von jungen Männern aus der Region sammeln. Kontrolliert werden sollen Männer, die zum Tatzeitpunkt zwischen 16 und 18 Jahre alt waren, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Coburg mitteilten.

Ein 61-jähriger Supermarktbesitzer war am 13. November 2006 in seinem Laden in Mitwitz mit Schlägen und Messerstichen getötet worden. Der Täter erbeutete mehr als 30 000 Euro. Der Sohn des Opfers entdeckte die Leiche. Die Behörden ermitteln seit Dezember 2018 erneut intensiv in dem Fall. Neben den DNA-Untersuchungen sollen auch alte Spuren vom Tatort noch einmal mit heute sensibleren wissenschaftlichen Methoden untersucht werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren