Raub im Handyladen: Polizei schnappt Jugendliche

Würzburg (dpa/lby) - Nach dem Raub in einem Handygeschäft in der Würzburger Innenstadt hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Drei davon seien Minderjährige im Alter von 14 bis 15 Jahren, teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Leuchtschrift "Polizei" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
dpa Die Leuchtschrift "Polizei" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Würzburg (dpa/lby) - Nach dem Raub in einem Handygeschäft in der Würzburger Innenstadt hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Drei davon seien Minderjährige im Alter von 14 bis 15 Jahren, teilte die Polizei am Montag mit. Bei der vierten Person handelt es sich um den 28-jährigen Fahrer des Fluchtfahrzeugs. Die Truppe hatte am Samstag in einem Handyladen den Verkäufer bedroht und zwei Smartphones gestohlen. Anschließend wollten die Täter in einem älteren Auto mit rumänischer Zulassung flüchten. Polizisten schnappten sie an der Auffahrt Heidingsfeld zur Autobahn 3. Während die drei Jugendlichen ihren Eltern übergeben wurden, sitzt der 28-Jährige wegen schweren Raubs in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren