Radler auf Kreuzung von Auto erfasst - tot

Fast ungebremst krachte ein 46-Jähriger nahe Waldkraiburg mit seinem Opel in einen Fahrradfahrer. Der Radler verstarb noch an der Unfallstelle. Er hatte ein Vorfahrtsschild missachtet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
fib-ess.de 4 Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
fib-ess.de 4 Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
fib-ess.de 4 Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.
fib-ess.de 4 Der 36-jährige Waldkraiburger hatte keine Chance: Er wurde auf seinem Fahrrad von dem Opfel Zafira erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Mühldorf - Zwischen Waldkraiburg und Jettenbach kam es am Samstag zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 46-Jähriger war mit seiner Familie im Auto gerade von Jettenbach kommend in Richtung St. Erasmus/Waldkraiburg unterwegs. Als er sich auf der Vorfahrtsstraße fahrend einer Kreuzung, kam von rechts ein Fahrradfahrer, der die Kreuzung scheinbar geradeaus überqueren wollte. Für den Radfahrer galt hierbei ein Vorfahrt-Achten-Zeichen.

Als der Opel-Fahrer registrierte, dass der Radfahrer ohne zu Schauen und zu Reagieren in die Kreuzung einfuhr war es bereits zu spät. Trotz Bremsen und Ausweichen erfasste der Pkw den Radfahrer.

Trotz Ersthelfer und eines schnell vor Ort eintreffenden Notarztes verstarb der 36-jährige Radfahrer aus Waldkraiburg noch an der Unfallstelle.

Lesen Sie hier: Frau sah zu: Mann von Felsbrocken erschlagen!

Die Insassen des Pkw - es handelte sich um die Ehefrau und zwei Kinder des Autofahrers - blieben bei dem Unfall unverletzt.

Daher war an der Unfallstelle auch das Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Die Unfallstelle war bis gegen 20.30 Uhr gesperrt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 5 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren