Prozess um Bendzko-Lieder bei MusicMonster.FM

München (dpa/lby) - Die Plattenfirma Sony streitet heute vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) mit dem Internetdienst MusicMonster.FM um Musik des jungen Liedermachers Tim Bendzko. Sony will verbieten, dass Lieder von dem Album "Immer noch Mensch" über die Website vervielfältigt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Sänger Tim Bendzko in Köln. Foto: Henning Kaiser/Archiv
dpa Der Sänger Tim Bendzko in Köln. Foto: Henning Kaiser/Archiv

München (dpa/lby) - Die Plattenfirma Sony streitet heute vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) mit dem Internetdienst MusicMonster.FM um Musik des jungen Liedermachers Tim Bendzko. Sony will verbieten, dass Lieder von dem Album "Immer noch Mensch" über die Website vervielfältigt werden. MusicMonster.FM sucht rund 400 Internetradios ab und speichert die Lieder dann entsprechend den hinterlegten Musikwünschen für den Nutzer ab. Sony fordert Unterlassung. Das Landgericht hatte der Plattenfirma in vorheriger Instanz recht gegeben; gegen das Urteil gingen die Betreiber der Internet-Plattform in Berufung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren