Protest von Klimaaktivistin vor Kaeser-Auftritt

Vor einem Auftritt von Siemens-Chef Joe Kaeser bei einem Wirtschaftsempfang ist eine junge Klimaaktivistin auf die Bühne gestürmt. Sie strich sich am Montagabend in Berlin grüne Farbe auf die Wange und hielt eine kurze Rede.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Siemens-Vorstand Joe Kaeser blickt in die Kamera. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
dpa Siemens-Vorstand Joe Kaeser blickt in die Kamera. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin - Vor einem Auftritt von Siemens-Chef Joe Kaeser bei einem Wirtschaftsempfang ist eine junge Klimaaktivistin auf die Bühne gestürmt. Sie strich sich am Montagabend in Berlin grüne Farbe auf die Wange und hielt eine kurze Rede. Eine andere Welt sei möglich, sagte sie beim Jahresempfang des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft in Berlin. Ein Sicherheitsmitarbeiter transportierte sie dann nach wenigen Minuten von der Bühne, beim Weggang sang sie das Lied "I Will Survive".

Kaser reagierte entspannt. Er müsse mit der Realität umgehen, sagte er anschließend. Er hätte der jungen Frau gerne angeboten, mit an Lösungen gegen den Klimawandel zu arbeiten. Seine Tür sei offen.

Kaeser ist bei Klimaschützern in der Kritik. Hintergrund ist ein geplantes Bergbau-Projekt des indischen Industriekonzerns Adani. Umwelt- und Klimaschützer - darunter die Fridays-for-Future-Bewegung - protestieren vehement gegen eine Siemens-Zulieferung für das riesige Kohlebergwerk, das in Australien entstehen soll.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren