Prognose: Zahl der Demenzkranken könnte auf 300 000 steigen

München (dpa/lby) - In gut zehn Jahren könnte die Zahl der Demenzkranken in Bayern von derzeit 240 000 auf 300 000 steigen. Deshalb will Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) stärker auf das Thema aufmerksam machen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Klebezettel mit dem Schriftzug "Herd aus?" klebt an einem Herd neben den Drehknöpfen. Foto: Jens Kalaene/Archiv
dpa Ein Klebezettel mit dem Schriftzug "Herd aus?" klebt an einem Herd neben den Drehknöpfen. Foto: Jens Kalaene/Archiv

München (dpa/lby) - In gut zehn Jahren könnte die Zahl der Demenzkranken in Bayern von derzeit 240 000 auf 300 000 steigen. Deshalb will Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) stärker auf das Thema aufmerksam machen. Für die Zeit vom 13. bis 22. September plant sie nach Angaben vom Dienstag daher die erste Bayerische Demenzwoche. Dabei sollen Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen unter anderem mehr über Betreuungs- und Unterstützungsangebote im Freistaat erfahren. "Mein Ziel ist es, das Thema Demenz noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und den Bewusstseinswandel im Umgang mit dieser Krankheit und den Betroffenen sowie deren Pflegepersonen weiter voranzubringen", sagte Huml laut Mitteilung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren