Pressefoto Bayern 2019: Besonderes Bild von Manfred Weber

München (dpa/lby) - Ein ungewöhnlicher Blick auf den Europawahl-Spitzenkandidaten Manfred Weber (CSU) ist als "Pressefoto Bayern 2019" ausgezeichnet worden. Eine Jury des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) wählte nach Angaben vom Mittwoch die Aufnahme des freien Fotografen Jan Staiger (24) aus Hannover zum Sieger: Von einem Wahlkampfprospekt aus blickt Weber aus einer am Boden abgestellten Tasche optimistisch nach oben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Gewinnerfoto des Wettbewerbs "Pressefoto Bayern 2019" zeigt einen Prospekt mit Manfred Webers Gesicht. Foto: Jan A. Staiger/Bayerischer Jounalistenverband/dpa/Archivbild
dpa Das Gewinnerfoto des Wettbewerbs "Pressefoto Bayern 2019" zeigt einen Prospekt mit Manfred Webers Gesicht. Foto: Jan A. Staiger/Bayerischer Jounalistenverband/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Ein ungewöhnlicher Blick auf den Europawahl-Spitzenkandidaten Manfred Weber (CSU) ist als "Pressefoto Bayern 2019" ausgezeichnet worden. Eine Jury des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) wählte nach Angaben vom Mittwoch die Aufnahme des freien Fotografen Jan Staiger (24) aus Hannover zum Sieger: Von einem Wahlkampfprospekt aus blickt Weber aus einer am Boden abgestellten Tasche optimistisch nach oben.

Nach der Wahl Ende Mai hatte Weber erfolglos Anspruch auf das Amt des EU-Kommissionspräsidenten erhoben. Das Anfang April aufgenommene Foto sei "ein signifikantes, ahnungsvolles Bild aus einem Langzeitprojekt über den EU-Wahlkampf", urteilte die Jury. Das Siegerbild und die dazugehörige Serie machte der in Nürnberg geborene Staiger im Auftrag der "Süddeutschen Zeitung". Das Preisgeld beträgt 2500 Euro.

Eine Ausstellung zum Wettbewerb mit den rund 80 besten Fotos wird noch bis 23. Dezember im Landtag gezeigt und geht danach auf Tour durch den Freistaat - zunächst in Ansbach, Viechtach, Augsburg, Nürnberg und am Flughafen München. Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) ist Schirmherrin des Wettbewerbs in acht Kategorien.

Zur 20. Auflage des Preises waren mehr als 1200 Bilder eingereicht worden - eine Rekordbeteiligung. In der Kategorie "Umwelt & Energie" wurde der für die Deutsche Presse-Agentur in Bayern tätige freie Fotograf Karl-Josef Hildenbrand ausgezeichnet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren