Potenzmittel als Schmuggelgut: 40-Jähriger in U-Haft

Bad Reichenhall (dpa/lby) - Fast tausend Schachteln und Röhrchen mit Potenzmitteln haben Schleierfahnder bei der Kontrolle eines Wagens an der bayerisch-österreichischen Grenze entdeckt. Der 40 Jahre alte Fahrer war den Beamten in Bad Reichenhall Ende vergangener Woche ins Netz gegangen, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv
dpa Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

Bad Reichenhall (dpa/lby) - Fast tausend Schachteln und Röhrchen mit Potenzmitteln haben Schleierfahnder bei der Kontrolle eines Wagens an der bayerisch-österreichischen Grenze entdeckt. Der 40 Jahre alte Fahrer war den Beamten in Bad Reichenhall Ende vergangener Woche ins Netz gegangen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Serbe gab demnach an, er habe die Potenzmittel aus seiner Heimat durch Deutschland in die Schweiz bringen wollen. Er sitzt nun wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz in Untersuchungshaft.

Wer die Empfänger der Mittel sein sollten und wie viele Einzeldosen eine Packung enthielt, blieb offen. Eine Packung mit acht Pillen kostet nach Angeboten im Internet je nach Produkt zwischen 45 und 90 Euro. Der Großteil der sichergestellten Potenzmittel war in Deutschland nicht zugelassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren