Polizisten verhindern Vergewaltigung in Passau

Passau (dpa/lby) - Zivilpolizisten haben nach eigenen Angaben die Vergewaltigung einer Frau in Passau vereitelt. Bei einer Fahrt durch die Altstadt bemerkten die Beamten, wie sich eine 34-jährige Frau auf dem Rücken liegend gegen einen Mann wehrte, der mit heruntergelassener Hose auf ihr war, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Lino Mirgeler/dpa-Archivbild Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Passau (dpa/lby) - Zivilpolizisten haben nach eigenen Angaben die Vergewaltigung einer Frau in Passau vereitelt. Bei einer Fahrt durch die Altstadt bemerkten die Beamten, wie sich eine 34-jährige Frau auf dem Rücken liegend gegen einen Mann wehrte, der mit heruntergelassener Hose auf ihr war, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als der 22-Jährige die Zivilbeamten am frühen Samstagmorgen bemerkte, ließ er von der Frau ab und floh zunächst, wurde aber kurze Zeit später festgenommen. Das Opfer blieb den Angaben nach äußerlich unverletzt. Gegen den Mann erging Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts einer versuchten Vergewaltigung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren