Polizist feuert Warnschuss wegen bewaffnetem Mann ab

Klingenberg am Main (dpa/lby) – Ein Polizist hat einen Warnschuss gegen einen bewaffneten 18-Jährigen abgegeben, weil dieser Beamte in einem Wald mit einem Messer bedroht hatte. Der junge Mann blieb unverletzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa
dpa Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa

Klingenberg am Main (dpa/lby) – Ein Polizist hat einen Warnschuss gegen einen bewaffneten 18-Jährigen abgegeben, weil dieser Beamte in einem Wald mit einem Messer bedroht hatte. Der junge Mann blieb unverletzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zuvor hatte die Inspektion eine Mitteilung über ein "ungewöhnliches Waldlager" nahe Klingenberg am Main (Landkreis Miltenberg) erreicht. In dem Waldstück entdeckte eine Streife am Dienstag den Mann mit einer Machete. Er flüchtete und zog kurz darauf ein Messer, das er den Angaben nach gegen einen der Beamten richtete.

"Aufgrund der akuten und lebensgefährlichen Bedrohung gab einer der beiden Beamten einen Warnschuss in die Luft ab und wies den Mann an, das Messer abzulegen", hieß es in der Mitteilung weiter. Der 18-Jährige wurde anschließend vorläufig festgenommen werden. Die Hintergründe der Flucht und über das Waldlager blieben vorerst unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren