Polizist fährt bei Rot über die Ampel und verletzt eine Frau

Im unterfränkischen Marktheidenfeld ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Polizeistreife und einer Passantin gekommen. Die 55-Jährige ist bei dem Unfall leicht verletzt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Marktheidenfeld ist es zu einem Unfall zwischen einer Polizeistreife und einer 55-Jährigen Frau gekommen.
Fredrik Von Erichsen/dpa In Marktheidenfeld ist es zu einem Unfall zwischen einer Polizeistreife und einer 55-Jährigen Frau gekommen.

Marktheidenfeld - Ein Polizist hat an einer Ampel zu früh auf's Gas seines Dienstwagens gedrückt und dadurch im unterfränkischen Marktheidenfeld einen Unfall verursacht.

Der Beamte habe an einer Kreuzung an der roten Ampel gestanden, sei dann aber zu früh losgefahren, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Da die andere Richtung noch Grün hatte, kam von der Seite Verkehr: Eine 55-Jährige prallte am Dienstagnachmittag frontal gegen die Beifahrerseite des Streifenwagens.

Die Frau wurde bei dem Unfall im Landkreis Main-Spessart leicht verletzt, der Polizist und seine Kollegin auf dem Beifahrersitz blieben unverletzt.

Lesen Sie hier: Reha-Klinik im Krisenmodus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren