Polizist bewahrt Rentner vor Betrug

München (dpa/lby) - Ein aufmerksamer Polizist hat einen Rentner in München vor einem Betrugsschaden in Höhe von 900 Euro bewahrt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Beamte beobachtet, wie der 81-Jährige massenweise Prepaidkarten an einer Tankstelle in Neuperlach kaufen wollte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Ein aufmerksamer Polizist hat einen Rentner in München vor einem Betrugsschaden in Höhe von 900 Euro bewahrt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Beamte beobachtet, wie der 81-Jährige massenweise Prepaidkarten an einer Tankstelle in Neuperlach kaufen wollte. Als der Beamte ihn ansprach, erklärte der Rentner, ihm sei per Telefon ein Gewinn in Höhe von 49 000 Euro versprochen worden. Bedingung dafür sei, dass er 900 Euro in Wertkarten für eine Online-Spieleplattform kaufen solle. Die Betrüger wollten diese anschließend persönlich bei ihm abholen, so der Rentner. Der Mann hat inzwischen Anzeige gegen die Betrüger erstattet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren