Polizist bei Unfallabsicherung verletzt: Fahrer flüchtet

Königsbrunn (dpa/lby) - Nach einem Auffahrunfall im schwäbischen Landkreis Augsburg ist ein Polizeibeamter verletzt worden. Er wollte in der Nacht zu Sonntag die Unfallstelle auf der Bundesstraße 17 bei Königsbrunn mit Warntafeln und Blinkleuchten absichern, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Königsbrunn (dpa/lby) - Nach einem Auffahrunfall im schwäbischen Landkreis Augsburg ist ein Polizeibeamter verletzt worden. Er wollte in der Nacht zu Sonntag die Unfallstelle auf der Bundesstraße 17 bei Königsbrunn mit Warntafeln und Blinkleuchten absichern, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer eines herannahenden Kleintransporters bremste und geriet dabei ins Schleudern. Der Polizist konnte sich durch einen Sprung gerade noch retten, verletzte sich aber dabei. Der Fahrer des Kleintransporters sprach den Polizeibeamten nach dem Vorfall an. Als der Beamte die Personalien und Fahrzeugpapiere überprüfen wollte, ging der Mann wieder zu seinem Auto, kam aber nicht mehr zurück. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Der Polizist konnte wegen seiner Verletzung den Dienst nicht fortsetzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren