Polizeipräsident: Ausschreitung auch in München denkbar

München (dpa/lby) - Bayerns Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer hält Krawalle wie in Stuttgart vor einigen Wochen auch in München für möglich. "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es einige gibt, die das auch in München probieren wollen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wilhelm Schmidbauer bei einer Pressekonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
dpa Wilhelm Schmidbauer bei einer Pressekonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Bayerns Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer hält Krawalle wie in Stuttgart vor einigen Wochen auch in München für möglich. "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es einige gibt, die das auch in München probieren wollen. In der gewaltbereiten Szene kann Stuttgart einen Vorbild-Charakter haben. Nach dem Motto: Wenn die das im Südwesten schaffen, dann vielleicht auch wir in München", sagte er der "Bild" (Montag). Die bayerische Polizei sei gegen Krawallmacher aber gut aufgestellt.

Schmidbauer hält die Ausschreitungen in Stuttgart nicht für ein zufälliges Ereignis. "Mein Eindruck ist, dass das kein Ausrutscher einer harmlosen Partyszene war. Wer Sturmmasken dabei hat, ist nicht der Partygänger, der gerade mal das Prosecco-Glas zur Seite gestellt hat. In der Gesellschaft gibt es eine mangelnde Ächtung von Gewalt. Das ist besorgniserregend."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren