Polizeigroßeinsatz in Asylbewerberunterkunft

Abensberg (dpa/lby) - Die Polizei hat bei einem Großeinsatz mit mehr als 150 Beamten einen Asylbewerber in einer Unterkunft in Abensberg (Landkreis Kelheim) aus der Gewalt mehrerer Männer befreit. Dabei seien auch ein Hubschrauber, mehrere Diensthunde und eine Verhandlungsgruppe angefordert worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens auf. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens auf. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Abensberg (dpa/lby) - Die Polizei hat bei einem Großeinsatz mit mehr als 150 Beamten einen Asylbewerber in einer Unterkunft in Abensberg (Landkreis Kelheim) aus der Gewalt mehrerer Männer befreit. Dabei seien auch ein Hubschrauber, mehrere Diensthunde und eine Verhandlungsgruppe angefordert worden. Die Tat könnte nach Angaben der Polizei vom Dienstagabend mit einer Auseinandersetzung am Vorabend in Regensburg im Zusammenhang stehen.

Dort sei nach diesen Angaben ein 23-jähriger Asylbewerber in einer Wohnung ausgeraubt worden - einer der Täter soll der 20-jährige Mann gewesen sein, der später in Abensberg von den Männern über Stunden festgehalten wurde. Freunde des Mannes hätten die Polizei zur Hilfe gerufen.

Bei dem Einsatz sei der 20-Jährige von Spezialkräften der Polizei leicht verletzt befreit worden. Die Polizei teilte mit, sie habe vier Tatverdächtige festgenommen. Über deren Identität wurde zunächst nichts mitgeteilt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren