Polizei: US-Soldat lässt brennendes Auto nach Unfall zurück

Grafenwöhr (dpa/lby) - Ein Autofahrer ist bei Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) von der Fahrbahn abgekommen und in ein Waldstück gerast. Er hinterließ das brennende Fahrzeug an der Unfallstelle und ist seither verschwunden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild
dpa In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

Grafenwöhr (dpa/lby) - Ein Autofahrer ist bei Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) von der Fahrbahn abgekommen und in ein Waldstück gerast. Er hinterließ das brennende Fahrzeug an der Unfallstelle und ist seither verschwunden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Fahrzeug stammt von einer Autovermietung und wurde den Angaben zufolge von einem US-Soldaten des Truppenstützpunktes Grafenwöhr ausgeliehen. Gemeinsam mit der amerikanischen Militärpolizei suchten Einsatzkräfte am Sonntag unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach dem Mann. Das ausgebrannte Fahrzeug wurde nach den Löscharbeiten abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren