Polizei: Schüsse in München: Tatverdächtiger auf der Flucht

Am östlichen Stadtrand Münchens fallen Schüsse, abgefeuert von der Polizei. Kurz darauf starten die Ermittler eine Fahndung. Was ist passiert?
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv
dpa Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

München (dpa/lby) - Ein Betrug in einem Juwelierladen in München hat ein spektakuläres Ende gefunden. Die Polizei feuerte Schüsse ab, als einer der mutmaßlicher Täter mit einem Auto flüchtete. Ein anderer Mann wurde festgenommen. Verletzt wurde bei dem Vorfall nach ersten Erkenntnissen niemand. Bei der Tat sei es um Altgold gegangen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Nähere Angaben zum Tatverlauf machte er nicht.

Das Fluchtauto fanden die Ermittler mit beschädigter Scheibe einige Zeit später in der Nähe des Tatortes. Nach dem mutmaßlichen Täter wurde weiter gefahndet. Die Kriminalpolizei war vor Ort und ermittelte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren