Polizei schnappt Diebes-Trio: Ladenkassen leergeräumt

Memmingen/Thannhausen (dpa/lby) - Sie gingen immer nach demselben Muster vor: Ein Täter lenkte das Verkaufspersonal in kleinen Geschäften ab, ein Komplize räumte die Kasse leer. Viele dutzend Male klappte das.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
dpa Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Memmingen/Thannhausen (dpa/lby) - Sie gingen immer nach demselben Muster vor: Ein Täter lenkte das Verkaufspersonal in kleinen Geschäften ab, ein Komplize räumte die Kasse leer. Viele dutzend Male klappte das. Dann nahm eine Ermittlungsgruppe der Polizei in Schwaben drei europaweit tätige mutmaßliche Diebe fest.

Unter den Verdächtigen befand sich auch der Drahtzieher, ein 47-jähriger Familienvater. Seine Komplizen und er sollen nach Angaben der Polizei vom Donnerstag allein in Deutschland mindestens 55 Diebstähle mit einen Schaden von 38 500 Euro begangen haben - unter anderem im schwäbischen Landkreis Günzburg. Darüber hinaus hätten sie auch in anderen Bundesländern sowie in Norwegen, Dänemark und den Niederlanden zugeschlagen.

Immer wieder waren sie der Polizei zufolge nach Deutschland ein- und ausgereist. Der Ermittlungsgruppe war es bereits Anfang September, gelungen den 47-Jährigen, seine gleichaltrige Ehefrau sowie einen 36-jährigen Mithelfer an einer Tankstelle in Dresden festzunehmen. Sie kamen in Bayern in Untersuchungshaft. Das Auto der Diebe und 3000 Euro Bargeld beschlagnahmte die Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren