Polizei rettet verletzte Eulen

Landshut/Barbing (dpa/lby) - Gleich zwei verletzte Eulen hat die Polizei gerettet. In Landshut versorgten die Beamten nach Angaben von Montag einen Waldkauz, in Barbing (Landkreis Regensburg) einen Uhu.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schriftzug "Polizei" auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Schriftzug "Polizei" auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Landshut/Barbing (dpa/lby) - Gleich zwei verletzte Eulen hat die Polizei gerettet. In Landshut versorgten die Beamten nach Angaben von Montag einen Waldkauz, in Barbing (Landkreis Regensburg) einen Uhu.

Mit einer Jacke fing ein Passant am Freitag den Waldkauz auf einer Straße in Niederbayern. Der Vogel hatte sich vermutlich bei einem Zusammenstoß mit einem Auto seinen rechten Flügel gebrochen. Die Beamten wickelten ihn in eine Decke und brachten ihn zu einem Wildvogelbeauftragten.

Den verletzten Uhu fand eine Frau am Mittwoch auf der Bundesstraße 8. Die Polizisten pflegten ihn auf dem Revier und übergaben ihn einer Vogelschutzstation. "In ein paar Tagen soll er wieder ausgewildert werden", sagte ein Sprecher der Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren