Polizei prüft Nachsitzen in Verkehrserziehung

Fischen im Allgäu (dpa/lby) - Beim Unterricht einer Kindergartengruppe an einem Zebrastreifen hat die Polizei mehrere Autofahrer maßregeln müssen. Während die Vorschüler in Fischen im Allgäu das Überqueren der Straße übten, hielten sich so viele Autofahrer nicht an die Verkehrsregeln, dass der zuständige Beamte bei der nächsten Übung am Montag Verstärkung mitbrachte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Polizeiauto. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild
dpa Polizeiauto. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Fischen im Allgäu (dpa/lby) - Beim Unterricht einer Kindergartengruppe an einem Zebrastreifen hat die Polizei mehrere Autofahrer maßregeln müssen. Während die Vorschüler in Fischen im Allgäu das Überqueren der Straße übten, hielten sich so viele Autofahrer nicht an die Verkehrsregeln, dass der zuständige Beamte bei der nächsten Übung am Montag Verstärkung mitbrachte. Fünf Autofahrer wurden wegen Verstößen angehalten und angezeigt, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Jetzt werde geprüft, ob die uneinsichtigen Erwachsenen neben einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg Nachsitzen in Sachen Verkehrserziehung bekommen können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren