Polizei Mittelfranken verzeichnet Zunahme an Autoaufbrüchen

Nürnberg (dpa/lby) - Während der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verzeichnet die Polizei in Mittelfranken vermehrt Autoaufbrüche. Aus geparkten Fahrzeugen in Nürnberg und Fürth seien in den vergangenen Wochen zahlreiche Wertgegenstände sowie aus Firmenfahrzeugen hochwertige Werkzeuge gestohlen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Schriftzug "Polizei" ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild
dpa Der Schriftzug "Polizei" ist vor einem Polizeirevier zu sehen. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Nürnberg (dpa/lby) - Während der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verzeichnet die Polizei in Mittelfranken vermehrt Autoaufbrüche. Aus geparkten Fahrzeugen in Nürnberg und Fürth seien in den vergangenen Wochen zahlreiche Wertgegenstände sowie aus Firmenfahrzeugen hochwertige Werkzeuge gestohlen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Allein am vergangenen Wochenende wurden nach Angaben der Polizei in Nürnberg vier Wagen aufgebrochen. Aus drei Handwerkerfahrzeugen wurden dabei Werkzeuge im Wert von 10 000 Euro gestohlen. An einem Privatauto wurde die Heckscheibe eingeschlagen, ohne etwas zu entwenden. Die Polizei mahnt, Wertgegenstände nicht von außen sichtbar in geparkten Fahrzeugen aufzubewahren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren