Polizei kontrolliert im Englischen Garten mehr als 80 Gäste

München (dpa/lby) - Mit einem Großaufgebot ist die Polizei an einem lauen Sommerabend in den beliebten Englischen Garten im Herzen Münchens angerückt und hat mehr als 80 Besucher kontrolliert. Dabei stellten die Beamten aber keine Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten fest, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zahlreiche Personen liegen im Englischen Garten in München. Foto: Marc Müller/Archiv
dpa Zahlreiche Personen liegen im Englischen Garten in München. Foto: Marc Müller/Archiv

München (dpa/lby) - Mit einem Großaufgebot ist die Polizei an einem lauen Sommerabend in den beliebten Englischen Garten im Herzen Münchens angerückt und hat mehr als 80 Besucher kontrolliert. Dabei stellten die Beamten aber keine Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten fest, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Auslöser des Einsatzes am Mittwoch seien Hinweise auf eine Körperverletzung gewesen. Mögliche Täter oder Opfer seien vor Ort aber nicht gefunden worden. Die Ermittler erklärten, 25 Jugendliche seien aggressiv gegenüber anderen Besuchern gewesen. Ein Hubschrauber leuchtete während der Kontrolle die Wiese mit rund 400 Besuchern aus der Luft aus.

Im vergangenen Jahr war es in dem Park zu Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei gekommen. Unter anderem lösten die Beamten damals eine größere Feier in der Anlage auf, weil Hunderte Jugendliche nicht gehen wollten. Nach Flaschenwürfen gingen die Beamten mit Schlagstöcken gegen die Jugendlichen vor. Ein anderes Mal sollen Besucher die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeuges mit Flaschen beworfen haben. Die Sicherheitsbehörden verstärkten dann die Präsenz und ihre Kontrollen. Der Englische Garten gehört mit 384 Hektar Fläche zu den größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren