Polizei: Frau stiehlt in Krankenhaus und beleidigt Nachbarin

Coburg (dpa/lby) - Eine 55-Jährige ist am Samstag im Klinikum Coburg beim Diebstahl von medizinischen Material erwischt worden. Die 33-jährige Nachbarin der Frau hatte zuvor die Polizei gerufen und angegeben, dass sie und ihre Kinder mehrfach von der 55-Jährigen beschimpft worden seien, teilte die Polizei am Sonntag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
dpa Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Coburg (dpa/lby) - Eine 55-Jährige ist am Samstag im Klinikum Coburg beim Diebstahl von medizinischen Material erwischt worden. Die 33-jährige Nachbarin der Frau hatte zuvor die Polizei gerufen und angegeben, dass sie und ihre Kinder mehrfach von der 55-Jährigen beschimpft worden seien, teilte die Polizei am Sonntag mit. Bei Eintreffen der Polizei sei die 55-Jährige jedoch bereits nicht mehr vor Ort gewesen. Die 55-Jährige, die sich zu dem Zeitpunkt in einem Krankenhaus untersuchen ließ, sagte später aus, sie sei von der 33-Jährigen attackiert worden. Die Polizei sah dafür jedoch keine Anhaltspunkte.

Die Beamten machte die 55-Jährige im Klinikum Coburg durch den Diebstahl von Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial und Schmerzmitteln selbst auf sich aufmerksam: Personal des Krankenhauses fiel auf, wie sie die Gegenstände an sich nahm. Mitarbeiter der Klinik riefen daraufhin die Polizei. Ein Sprecher teilte mit, die Frau habe angegeben, die Utensilien für den Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu benötigen. Die Polizisten habe die 55-Jährige bei deren Eintreffen beleidigt, hieß es.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren