Polizei fasst Handtaschendieb und fahndet trotzdem weiter

München (dpa/lby) - Handtaschendieb gefasst, Opfer wird gesucht - vor dieser ungewöhnlichen Situation stand am Dienstag die Polizei in München. Der mutmaßliche Täter hatte einer Radlerin an der Isar die Tasche entrissen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv
dpa Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

München (dpa/lby) - Handtaschendieb gefasst, Opfer wird gesucht - vor dieser ungewöhnlichen Situation stand am Dienstag die Polizei in München. Der mutmaßliche Täter hatte einer Radlerin an der Isar die Tasche entrissen. "Die Radfahrerin hat sich gedacht, so nicht, mein Freund", sagte ein Polizeisprecher. Sie sei dem Dieb hinterhergefahren und habe sich ihr Eigentum heldenhaft zurückerobert. Der Mann aber sprang in die Isar, um zu fliehen. Eine Anwohnerin alarmierte jedoch die Beamten. So konnten die Ermittler den Flüchtigen kurz darauf fassen. Jetzt habe man die ungewöhnliche Situation, "dass wir einen durchnässten Täter im Polizeigewahrsam haben, uns allerdings die Geschädigte fehlt". Die Ermittler hoffen, dass sie die etwa 30-Jährige noch ausfindig machen können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren