Polizei bringt Schwestern zum Unterricht

Rödental (dpa/lby) - Es hätte ja klappen können: Mit einem Anruf bei ihrer Schule wollte eine 14-Jährige in Rödental (Landkreis Coburg) sich und ihre 12 Jahre alte Schwester krank melden. Doch die Mitarbeiter der Schule wurden misstrauisch, riefen erst die ahnungslose Mutter der Mädchen und schließlich die Polizei an, wie diese am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
dpa Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Rödental (dpa/lby) - Es hätte ja klappen können: Mit einem Anruf bei ihrer Schule wollte eine 14-Jährige in Rödental (Landkreis Coburg) sich und ihre 12 Jahre alte Schwester krank melden. Doch die Mitarbeiter der Schule wurden misstrauisch, riefen erst die ahnungslose Mutter der Mädchen und schließlich die Polizei an, wie diese am Mittwoch mitteilte. Eine Streife fand die beiden schließlich hinter einer Mauer versteckt nahe ihres Wohnhauses und brachte sie zum Unterricht. Warum sie schwänzen wollten, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren