Polizei: Arbeiter an Tiertritten gestorben

Unteregg (dpa/lby) - Ein in einem Kuhstall im Allgäu tot gefundener Mann ist den Ermittlern zufolge an Tritten durch Tiere gestorben. Die Obduktion habe ergeben, dass der 54-Jährige durch Verletzungen gestorben sein dürfte, wie sie typischerweise durch Tiertritte verursacht würden, teilte die Polizei am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Unteregg (dpa/lby) - Ein in einem Kuhstall im Allgäu tot gefundener Mann ist den Ermittlern zufolge an Tritten durch Tiere gestorben. Die Obduktion habe ergeben, dass der 54-Jährige durch Verletzungen gestorben sein dürfte, wie sie typischerweise durch Tiertritte verursacht würden, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Betriebshelfer war am Sonntag allein im Stall in Unteregg (Kreis Unterallgäu) und wurde von dem Landwirt leblos auf dem Boden gefunden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren