Poinger Kirche bekommt bundesweiten Architekturpreis

Poing (dpa/lby) - Für ihre Bauweise und Gestaltung hat die neue Kirche im oberbayerischen Poing (Landkreis Ebersberg) einen bundesweiten Architekturpreis gewonnen. Wie das Erzbistum München-Freising am Sonntag mitteilte, verlieh der Bund Deutscher Architekten (BDA) die Auszeichnung am Vortag in Halle an der Saale.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Kreuz einer Kirche ist vor bewölktem Himmel zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archivbild
dpa Das Kreuz einer Kirche ist vor bewölktem Himmel zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archivbild

Poing (dpa/lby) - Für ihre Bauweise und Gestaltung hat die neue Kirche im oberbayerischen Poing (Landkreis Ebersberg) einen bundesweiten Architekturpreis gewonnen. Wie das Erzbistum München-Freising am Sonntag mitteilte, verlieh der Bund Deutscher Architekten (BDA) die Auszeichnung am Vortag in Halle an der Saale. Durch seine expressive Dachkonstruktion sorge der Bau "weithin sichtbar für räumliche Präsenz", würdigte die Jury laut Mitteilung das Gebäude.

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hatte das Kirchenzentrum erst vor rund einem Jahr eingeweiht. Die Poinger Kirche ist ein Betonbau, der einen Spitznamen hat: Sprungschanze sagen viele Einheimische wegen der eigenwilligen Form des Gebäudes dazu. Das Besondere: Die Außenhaut besteht aus Keramikkacheln, die je nach Sonneneinstrahlung unterschiedlich schimmern. Im Frühjahr zeichnete der Landesverband Bayern des BDA die Kirche in der Kategorie "Besondere Bauten" aus.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren