Pilot muss mit Ultraleichtflugzeug in Weizenfeld notlanden

Karlstadt (dpa/lby) - Ein Motorausfall hat den Piloten eines Ultraleichtflugzeugs zur Notlandung in einem Weizenfeld in Unterfranken gezwungen. Der 68-Jährige und sein Begleiter blieben unverletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Karlstadt (dpa/lby) - Ein Motorausfall hat den Piloten eines Ultraleichtflugzeugs zur Notlandung in einem Weizenfeld in Unterfranken gezwungen. Der 68-Jährige und sein Begleiter blieben unverletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die beiden Männer waren am Donnerstag auf einem privaten Rundflug, als plötzlich der Motor in der Luft ausfiel. Der Pilot steuerte die Maschine im Gleitflug in Richtung Boden und landete bei Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) in dem Feld. Der Mann habe hervorragend gehandelt, sagte ein Sprecher. Ermittlungen gegen ihn wurden nicht eingeleitet. An der Maschine entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren