Pforzheimer Stadtwerke tauschen Führung aus

Pforzheim (dpa/lsw) - Die Stadtwerke Pforzheim haben ihre Geschäftsführung ausgetauscht. Der Aufsichtsrat rief die Geschäftsführer Roger Heidt und Thomas Engelhardt mit sofortiger Wirkung ab und begründete dies mit einem "gestörten Vertrauensverhältnis", wie die Stadt am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Pforzheim (dpa/lsw) - Die Stadtwerke Pforzheim haben ihre Geschäftsführung ausgetauscht. Der Aufsichtsrat rief die Geschäftsführer Roger Heidt und Thomas Engelhardt mit sofortiger Wirkung ab und begründete dies mit einem "gestörten Vertrauensverhältnis", wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Neuer Geschäftsführer ist Herbert Marquard, der zuletzt bei "eins energie in sachsen" tätig war. Er soll die Geschäfte übergangsweise bis zum 31. Januar 2020 führen. Der Aufsichtsrat werde die Zeit nutzen, um die Positionen "dauerhaft kompetent neu zu besetzen".

Hintergrund der Abberufung ist nach Informationen der "Pforzheimer Zeitung" und des SWR ein zu spät gemeldeter Gewinneinbruch des Unternehmens im Stromvertrieb. Die Stadt habe zu spät erfahren, dass sie nicht mit der üblichen Gewinnausschüttung in Höhe von 6,5 Millionen Euro rechnen konnte. Weil das Geld fehlte, habe die Verabschiedung des Etats verschoben werden müssen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren