Pfleger von Behinderten können Corona-Pflegebonus beantragen

München (dpa/lby) - Der einmalig auszahlbare Bonus von 500 Euro für Pflegekräfte während der Corona-Krise kann nun auch von Mitarbeitern in stationären Behinderteneinrichtungen beantragt werden. Das Kabinett beschloss am Dienstag in München die entsprechende Erweiterung des Berechtigtenkreises.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Der einmalig auszahlbare Bonus von 500 Euro für Pflegekräfte während der Corona-Krise kann nun auch von Mitarbeitern in stationären Behinderteneinrichtungen beantragt werden. Das Kabinett beschloss am Dienstag in München die entsprechende Erweiterung des Berechtigtenkreises. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums profitieren davon im Freistaat rund 22 500 Personen, "die körperlich eng an und mit Menschen mit Behinderung arbeiten". Insgesamt seien damit voraussichtlich rund 290 000 Menschen berechtigt, die Einmalzahlung zu beantragen.

Darüber hinaus beschloss der Ministerrat, dass die Antragsfrist beim Pflegebonus bis zum 30. Juni 2020 verlängert wird. Nach Angaben des Ministeriums wurden bisher rund 7000 Anträge ausgezahlt, insgesamt lägen 181 000 Anträge vor.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren