Pferdeschänder tötet Stute mit Messer

Schockierender Fall von Tierschändung im Ostallgäu. Ein Unbekannter hat eine Stute auf einer Koppel mit einem Messer so schwer am Genitalbereich verletzt, dass das Tier an inneren Blutungen verendete.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Buchloe - Die Polizei im Allgäu sucht einen Pferdeschänder, der eine Stute tödlich verletzt hat. Das Tier stand mit anderen Pferden auf einer Koppel in Buchloe (Landkreis Ostallgäu). Als der Landwirt am Abend seine Tiere in den Stall brachte, fiel ihm auf, dass die Stute im Genitalbereich blutet.

Lesen Sie hier: Raser 106 Stundenkilometer zu schnell

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, stellte ein Tierarzt eine tiefe Wunde fest. Trotz ärztlicher Versorgung starb die Stute kurz darauf an inneren Blutungen. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie mit einem Messer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren