Pfarrkirchen: Frau (55) von Ehemann in Geschäft erschossen

Am Montagvormittag ist im niederbayerischen Pfarrkirchen eine Frau erschossen worden. Ein 61-Jähriger wurde verhaftet. Die Polizei vermutet ein Beziehungsdrama.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Die Ermittlungen laufen.
dpa Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Die Ermittlungen laufen.

Am Montagvormittag ist im niederbayerischen Pfarrkirchen eine Frau erschossen worden. Ein 61-Jähriger wurde verhaftet. Die Polizei vermutet ein Beziehungsdrama.

Pfarrkirchen - Bluttat im niederbayerischen Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn). Am Montag ist eine 55 Jahre alte Frau mitten in der Innenstadt erschossen worden. Ein Anwohner hatte die Polizei alarmiert weil er die Schüsse auf offener Straße gehört hatte.

Das Opfer hatte sich ersten Medienberichten zufolge in einem Geschäft aufgehalten, als die Schüsse fielen. Die 55-Jährige starb trotz Reanimationsversuchen an ihren schweren Verletzungen noch am Tatort.

Der Tatort: Ein Geschäft in der Inneren Simbacher Straße

Wie die Polizei mitteilte, wurde wenig später der Ehemann des Opfers in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen. Der 61-Jährige gilt als dringend tatverrdächtig. Weitere Details wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nicht nennen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren