Pfandbriefbank meldet coronabedingten Gewinneinbruch

Der Immobilienfinanzierer Deutsche Pfandbriefbank (pbb) meldet einen coronabedingten Gewinneinbruch. Der Vorsteuergewinn im vergangenen Jahr lag nach vorläufigen Zahlen bei 154 Millionen Euro, mehr als ein Viertel weniger als die 216 Millionen des Vorjahres, wie die pbb am Freitag mitteilte. Hauptursache war die Risikovorsorge für mögliche Kreditausfälle. Der Vorstand legte dafür 126 Millionen Euro zurück, 2019 waren es 49 Millionen Euro.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Logo der Deutsche Pfandbriefbank (pbb).
Das Logo der Deutsche Pfandbriefbank (pbb). © Andreas Gebert/dpa
München

Die Pfandbriefbank ist auf die Finanzierung gewerblicher Immobilien spezialisiert, zweites Standbein sind öffentliche Finanzierungen. Vorstandschef Andreas Arndt hatte zu Beginn der Corona-Pandemie für 2020 zunächst noch 180 bis 200 Millionen Euro Vorsteuergewinn angepeilt, dieses Ziel jedoch zurückgenommen, als die Dimension der weltweiten Krise erkennbar wurde.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-609071/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen