Peter Maffay will mehr Zeit fürs Privatleben

Deutschrock-Star Peter Maffay (69) will sich künftig mehr Zeit für sein Privatleben nehmen. "Die ersten 50 Jahre waren schon sehr rasant.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Peter Maffay, Sänger, stellt in seine Musikstudio sein neuen Album "Jetzt" vor. Foto: Peter Kneffel/Archivbild
dpa Peter Maffay, Sänger, stellt in seine Musikstudio sein neuen Album "Jetzt" vor. Foto: Peter Kneffel/Archivbild

Tutzing - Deutschrock-Star Peter Maffay (69) will sich künftig mehr Zeit für sein Privatleben nehmen. "Die ersten 50 Jahre waren schon sehr rasant. Der Beruf hat alles überlagert - und zwar nicht zu knapp", sagte der Sänger im Interview der Deutschen Presse-Agentur in Tutzing am Starnberger See. "Inzwischen besteht eigentlich nicht mehr wirklich eine Veranlassung, diese Hektik zu leben", betonte Maffay wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag.

Er würde rückblickend zwar alles wieder genauso machen. "Aber ich habe inzwischen das Gefühl, dass das alles rund ist und das richtige Maß hat und ich die Aufgabe, dieses Maß zu erreichen, nicht mehr bewältigen muss", sagte Maffay. "Ein anderer Anlass ist meine kleine Tochter. Das ist auch ein völlig neuer Aspekt. Mein Sohn ist 15 - da habe ich einiges aus seinem ersten Lebensjahr schon vergessen." Maffay und seine 38 Jahre jüngere Lebensgefährtin waren im vergangenen Jahr Eltern einer kleinen Tochter geworden.

Am 30. August wird der Musiker 70 Jahre alt. Er feiert das - und 50 Jahre auf der Bühne - mit seinem neuen Album "Jetzt", das genau am Geburtstag erscheint. Außerdem soll es am Vorabend ein Konzert in Berlin geben, bei dem er mit Fans in seinen Ehrentag hineinfeiern will.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren