Passanten stoppen führerlosen Lastwagen

Nürnberg (dpa/lby) - Das hatten die Polizisten noch nicht erlebt: Ein Lastwagen ist in Nürnberg einige Hundert Meter durch den fließenden Verkehr gerollt - ein Fahrer saß nicht am Steuer. Beherzte Passanten stoppten den Lkw, indem sie sich gegen die Vorderseite des Fahrzeugs stemmten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild
dpa Ein Blaulicht der Polizei. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Das hatten die Polizisten noch nicht erlebt: Ein Lastwagen ist in Nürnberg einige Hundert Meter durch den fließenden Verkehr gerollt - ein Fahrer saß nicht am Steuer. Beherzte Passanten stoppten den Lkw, indem sie sich gegen die Vorderseite des Fahrzeugs stemmten. "Da rollte der Lastwagen aber nur noch in Schrittgeschwindigkeit", erklärte ein Sprecher der Polizei. Den Fahrer erwartet laut den Beamten eine kostenpflichtige Verwarnung.

Der 75 Jahre alte Fahrer des Lkw hatte sein Fahrzeug vermeintlich sicher in der Nürnberger Innenstadt abgestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei unterlief ihm aber ein Fehler: Statt auf Parkposition stellte er das Getriebe auf Leerlauf. Daraufhin rollte der Lkw am Montag rund 150 Meter bis zum Bahnhofsplatz und überfuhr dabei eine rote Ampel.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren